Funktionelle Muskeltherapie (FMT)

Bei der Therapie am Muskel ist es entscheidend, den erkrankten Muskel (oder Muskelfaser) gezielt ausfindig zu machen. Dies ist oft schwierig, weil er in der Regel weit entfernt vom Schmerzort liegt.
Erst durch die funktionelle Untersuchung des Muskelsystems können wir dem Übeltäter (erkrankte Muskelfaser) auf die Spur kommen, ihn behandeln und so die Schmerzen beseitigen oder zumindest lindern.

Die funktionelle Muskeltherapie findet Anwendung bei:

  • Knie-, Schulter- und andere Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Arthrosen
  • Sportverletzungen
  • Fibromyalgie
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Menstruationsschmerzen
  • Inkontinenz
  • Fantomschmerzen nach Amputationen

Weitere Informationen zur funktionellen Muskeltherapie nach Tamura
finden Sie auf www.muskeltherapie.com

fmt